Un petit coin de paradis

Un petit coin de paradis Trailer

Originaltitel Un petit coin de paradis
Genres Dokumentarfilm
Start Date
Produktionsjahr 2008
Produktionsland Die Schweiz
Regie Jacqueline Veuve
Darsteller N/A
Verleih JMH Distribution

Kurzinhalt

Erzählt wird die Geschichte vom zweiten Leben von Ossona, einem kleinen Dorf im Val d'Hérens (Kt. Wallis), das in den 60er Jahren von seinen Bewohnern verlassen wurde und nun Pilotprojekt eines Agro-Tourismus-Projekts wird.Wir haben die Rehabilitierung des Ortes, der sich heute in einer ausgewiesenen Zone nachhaltiger Entwicklung befindet, und die Akteure von 2005 bis 2008 begleitet.Die Einen sind zwischen 14 und 16 Jahren alt, kommen aus Haïti, aus Marokko oder aus Sitten und wohnen in einem Heim für problembelastete Jugendliche. Kann die mühsame Arbeit in den Bergen jemanden ändern? Einmal pro Woche, zwischen Baustelle und landwirtschaftlichen Arbeiten, engagieren sie sich für den Wiederaufbau des verlassenen Weilers.Die Andern sind zwischen 75 und 90 und haben ihre Kindheit hier verbracht, damals noch als Selbstversorger. Im Zeitalter der Staudämme haben sie Ossona verlassen um das 'moderne' Leben kennenzulernen. Heute kommen sie zurück, begutachten und erzählen.Was verbindet sie, die Vertreter der alten Bewohner des Tales und die multikulturelle Jugend? Was haben sie sich zu sagen, was können sie einander übermitteln?Der Film zeigt diesen Austausch - die Ankunft von Kuh- und Geissherden, erstes Zeichen von neuem Leben, das Entstehen von "Übernachten-beim-Bauern'-Unterkünften und einer Herberge -, aber auch all die Probleme finanzieller, administrativer, politischer und ökologischer Art dieses Wiederaufbaus.Gestern, heute, morgen. Chronik einer Wiedergeburt. Macht der Hoffnung.